News

Spatenstich beim Großprojekt „Graz Center of Physics“

Am 04.06.2024 fand am Gelände der bereits im Abbruch befindlichen ehemaligen Vorklinik die Spatenstichfeier für das neue Graz Center of Physics statt.

Inmitten des Stadtbezirks Geidorf werden die Physikinstitute der TU Graz und der Karl-Franzens-Universität-Graz an einem Standort vereint. Geplant ist, auf rd. 50.000 m² Raum für mehr als 2.000 Studierende sowie Universitätspersonal Platz zu schaffen und neben Labor – und Büroflächen auch eine mehrstöckige Aula, ein Foyer und ein Cafe mit Stadtterrasse unterzubringen. Die Bundesimmobiliengesellschaft als Bauherrin nimmt dafür rd. 392,0 Mio. Euro für das Gebäude und weitere 51 Mio. Euro für die Innenausstattung in die Hand.

Nach dem oberirdischen Abbruch, der bereits im Februar 2024 begann, werden nun bis in den Herbst 2024 hinein die verbleibenden unterirdischen Geschosse abgebrochen. Bereits Anfang 2025 sollen die Rohbauarbeiten für den, aus der Feder von fasch&fuchs stammenden, Gebäudekomplex starten.

Die anwesenden Ehrengäste aus Politik und Wissenschaft bezeichneten das Großprojekt als Leuchtturmprojekt und sind sichtlich begeistert.

Bei diesem einzigartigen Großprojekt wurde die Thomas Lorenz ZT GmbH von der BIG mit den Leistungen der General Örtlichen Bauaufsicht, der Prüfstatik und der Baustellenkoordination gem. BauKG beauftragt.

Wir freuen uns, bei einem der größten Projekte in Österreich mitwirken zu dürfen –

Glück auf!

Diesen Beitrag teilen:
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
E-Mail

Baufortschritt des neuen FH-Gesundheitscampus in Kapfenberg

Ab September 2025 können Studierende am neuen Gesundheitscampus der FH JOANNEUM in Kapfenberg den Studiengang „Gesundheits- und Krankenpflege“ belegen. Hier ein Überblick über den derzeitigen Baufortschritt:

Baufeld ist das Gelände der ehemaligen Volksschule/ Polytechnikum in Kapfenberg. Neben Umbau und Generalsanierung des aus dem Jahr 1884 stammenden Bestandsgebäudes ist ein 2-geschossiger Zubau im Hof mit 2 Hörsälen und Nebenräumen in Stahlbeton- und Holzbauweise vorgesehen.

Die Rohbauarbeiten im Untergeschoß sind abgeschlossen und bilden die Basis für den erdgeschossigen Holzbau. Mit der Montage der vorgefertigten Holzbauteile wurde vor rund zwei Wochen begonnen, anhand des Baufortschritts sind die zukünftigen Dimensionen des Neubaus schon gut zu erkennen.

Die Abbrucharbeiten des alten Turnsaales sind ebenfalls abgeschlossen und die so gewonnenen Flächen werden als Baustelleneinrichtungsflächen genutzt. Die Entkernung des Bestandsgebäudes entspricht den terminlichen Vorgaben und wird im Sommer abgeschlossen sein. Parallel zu den Demontagearbeiten wird bereits die Neuinstallation der Haustechnikgewerke ausgeführt.

Mit dem Wintersemester 2025 wird der neue Campus betriebsbereit sein und der Studienbetrieb aufgenommen.

Der architektonische Entwurf stammt aus der Feder des Büro NOW Architektur ZT GmbH aus Graz, umgesetzt wird das Projekt durch den Totalunternehmer Granit Bauunternehmung GmbH.

Die Thomas Lorenz ZT GmbH wurde bei diesem Projekt von der FH JOANNEUM mit den Leistungen der Projektsteuerung, der Verfahrensbetreuung und der örtlichen Bauaufsicht „light“ beauftragt.

Diesen Beitrag teilen:
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
E-Mail

Neubau Psychiatrie am Uniklinikum Salzburg auf Schiene

Am Campus Christian-Doppler-Klinik des Uniklinikums Salzburg entstehen in den kommenden Jahren mehrere Neubauten. Unter anderem soll damit die psychiatrische Versorgung verbessert werden. Der Neubau der psychologischen Akutversorgung und der Gerontopsychiatrie wird von Thomas Lorenz bearbeitet. Hier ein Einblick über den aktuellen Status.

2022 wurde das Wettbewerbsprojekt der Habeler & Kirchweger Architekten zum Siegerprojekt gekürt. Im neuen Gebäude sollen die psychiatrische Zentralambulanz mit Aufnahmestation, die Gerontopsychiatrische Station sowie die Psychotherapiestation mit Tagesklinik in einer modernen und funktionalen Umgebung Platz finden. Seitdem hat sich viel getan. Die alte Bestandspsychiatrie ist vollständig abgebrochen, die behördliche Einreichung des Neubaus ist dzt. im Gange, die Ausschreibungen für Rohbau, Hülle und TGA sind in Fertigstellung.

Thomas Lorenz ist im Auftrag der Habeler & Kirchweger Architekten ZT GmbH für die Abwicklung der Generalplanerkoordination, die Ausschreibungserstellung und die Tragwerksplanung zuständig.

Insgesamt werden vom Land Salzburg rund 46,5 Mio. Euro in den Ausbau der psychiatrischen Versorgung an der Christian-Doppler-Klinik investiert.

Der Baubeginn für das neue Psychiatrie-Gebäude ist für September 2024 vorgesehen, die Fertigstellung soll Anfang 2026 erfolgen.

Diesen Beitrag teilen:
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
E-Mail

Selbstschutzkurs für unsere TLo-Ladys

Letzten Freitag nahmen einige unserer taffen Mitarbeiterinnen an einem Selbstschutzkurs teil, der von einem Profi der FR-Innovations GmbH geleitet wurde. Der Kurs konzentrierte sich auf eine ganzheitliche Herangehensweise an Selbstschutz und -sicherheit, anstatt ausschließlich auf physische Techniken zu setzen.

In vier Stunden wurden Taktiken, Verhaltensweisen und rechtliche Hinweise vermittelt, sowie Skills sensibilisiert, um gefährlichen Situationen vorzubeugen und im Ernstfall angemessen zu reagieren. Besonders hervorgehoben wurde dabei die Reflexion über Täter- und Opferprofile, sowie die frühzeitige Erkennung potenzieller Gefahrenlagen.

Ein weiterer wichtiger Punkt des Kurses war gewaltfreie Kommunikation. Unsere TLo-Ladys lernten, Konflikte mit der richtigen Kommunikation zu deeskalieren, um sich mög-lichst unbeschadet aus Gefahrensituationen zu retten.
Und wenn trotz aller Vorsichtsmaßnahmen eine Ernstsituation eintritt, ist der Einsatz des Pfeffersprays nun kein Problem mehr.

Es wurden der richtige Umgang sowie die Bewegungsabläufe intensiv trainiert, damit sie auch im Notfall unter Druck und Stress ohne zu zögern abrufbar sind.

Nach diesem Kurs sind unsere Mädels nun bereit sich stärker und selbstbewusster in herausfordernden und gefährlichen Situationen zu behaupten.

Vielen Dank an Mario Fuchs und die FR-Innovations GmbH für diesen wertvollen Nachmittag!

Diesen Beitrag teilen:
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
E-Mail

Businesslauf 2024

Am 25.04. fand der 23. Raiffeisen Businesslauf in der Grazer Innenstadt statt und natürlich war auch unser Team wieder mit dabei! Unter den knapp 9.000 LäuferInnen von insgesamt 550 Firmen standen auch 13 motivierte TLo-LäuferInnen in den Startlöchern.

Angefeuert von einer enthusiastischen Gruppe von Cheerleadern zeigten unsere Sportskanonen trotz der eher frischen Temperaturen beeindruckende Leistungen. Besonders hervorzuheben ist unser Krisztian Bodnar, der seine Zeit vom letzten Jahr um eine Minute unterbieten konnte und das Ziel der 5 km langen Strecke in beeindruckenden 18 Minuten und 13 Sekunden erreichte. Herzliche Gratulation zu diesem Erfolg!

Selbstverständlich durfte auch in diesem Jahr die TLo-Tradition „Pizza & Bier“ nach dem Lauf nicht fehlen. Im gemütlichen Ambiente des Pizzaiolo wurde auf das gelungene Event angestoßen und von köstlichen Pizzen begleitet bis in die Morgenstunden geplaudert, gefeiert, gelacht und getanzt.

Ob beim Sport, im Büro oder beim Feiern – das TLo-Team zeigt immer vollen Einsatz! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Diesen Beitrag teilen:
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
E-Mail

Gekrönte Teilnahme am Baukongress 2024 in Wien

Mit Stolz blicken wir auf unsere Teilnahme am Baukongress 2024 im Austria Center Vienna zurück, bei dem wir nicht nur einen wertvollen Beitrag zur Diskussion über die Zukunft der Baubranche leisten konnten, sondern auch eine renommierte Auszeichnung entgegennehmen durften.

Und wieder war auch unser Büro unter den 2.200 Teilnehmern vertreten, um die neuesten Entwicklungen und Trends der Branche zu erleben und um sich mit Kollegen auszutauschen.

Wir sind besonders stolz darauf, dass unser Projekt „Med Campus Graz Modul II“ den KOOP Award für kooperative Bauabwicklung im Bereich Hochbau erhalten hat. Dieser Erfolg ist auch maßgeblich unserem Kollegen Manfred Grangl zu verdanken, der als Projektleiter ÖBA mit seinem Team einen wesentlichen Beitrag geleistet hat. Die Auszeichnung unterstreicht unseren Einsatz für erstklassige Bauqualität.

Unter der Vielzahl interessanter Fachvorträge zu aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit, Building Information Modeling (BIM) und Partnerschaftsmodelle in der Bauwirtschaft trug auch unser Philipp Premm als Co-Vortragender beim Thema „Straßeninfrastrukturprojekte im digitalen Wandel am Beispiel der Generalsanierung A9 Edlach-Gaishorn“ zur Diskussion über digitale Innovationen im Bauwesen bei.

Natürlich nahmen unsere Kollegen am abendlichen „Come Together“ Teil. In entspannter Atmosphäre konnten die Ereignisse des Kongresses reflektiert und neue Impulse für zukünftige Projekte gewonnen werden.

Der Baukongress 2024 war ein voller Erfolg und hat gezeigt, dass unsere Branche trotz Herausforderungen wie politischen Krisen und wirtschaftlichen Unsicherheiten weiterhin stark ist und sich dynamisch entwickelt. Wir sind stolz darauf, Teil dieser zukunftsweisenden Entwicklungen zu sein und freuen uns auf weitere spannende Projekte und Kooperationen.

Diesen Beitrag teilen:
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
E-Mail

KONTAKTIEREN
SIE UNS JETZT

Wir beantworten Ihre Fragen rasch und verlässlich.

Büros:

Graz, Wien

Kontakt:

Nach oben scrollen