Fassadenstatik für „VIENNA TWENTYTWO“

VIENNA TWENTYTWO

Fassadenstatik für „VIENNA TWENTYTWO“

Im 22. Wiener Gemeindebezirk entsteht mit dem VIENNA TWENTYTWO ein neues Stadtquartier. Auf dem rund 15.000 m² großen Areal entwickeln die Projektpartner SIGNA und ARE Austrian Real Estate zwei Hochhäuser und vier Gebäude für Wohnnutzung, Hotel, Serviced Apartments und Büroflächen.
Für den Bauteil 1 – ein Hochhaus mit rund 155 m Höhe – wurde die Thomas Lorenz ZT GmbH von der Strabag AG mit der Fassadenstatik beauftragt. Insgesamt werden für die Strabag rund 10.000 m² an Fassadenfläche, bestehend aus einer Elementfassade vom 3. – 16. Geschoss mit vorgehängten Balkonen, einer Pfosten-Riegel-Fassade im Sockel sowie 21.500 m² an außen liegenden, über die gesamte Turmhöhe verlaufende Lisenen statisch-konstruktiv bearbeitet.
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail

Weitere News

KONTAKTIEREN
SIE UNS JETZT

Wir beantworten Ihre Fragen rasch und verlässlich.

Büros:

Graz, Wien

Kontakt:

Scroll to Top