Med Campus Graz

Ort der Zusammenführung

Mit dem Neubau des Med Campus entstand auf über 4 ha der vierte Universitätsstandort in Graz. Damit wurden die auf die Stadt Graz verteilten universitärmedizinischen Einrichtungen neben dem LKH Universitätsklinikum Graz unter einem Dach vereint. Zwölf Institute, vier Forschungszentren, Lehreinrichtungen, Startup-Unternehmen, ein Administrationsgebäude sowie studentische Infrastruktur wie eine Mensa und Aula zogen im Modul 1 ein. Modul 2 ist derzeit im Bau und wird zum Teil auf der bestehenden KAGes-Garage in der Stiftingtalstaße, zum anderen Teil in nördlicher Verlängerung des Moduls 1 errichtet.

 

Echt schräg

Bis zu 26 m beträgt die Gebäudehöhe, ein Großteil spielt sich aber unter der Erde ab. Über 20 m ist die Baugrube des Modul 2 tief, da ist was los: Bis zu 80.000 m³ an Erdbewegung, rund 6.000 lfm Bohrpfähle und 12.000 lfm Verpresspfähle sind dafür notwendig. Was für eine Herausforderung für ÖBA und Prüfstatiker aus dem Team von Thomas Lorenz!

Projektinfos:
0000 000 Fo 190916 Oeba

Örtliche Bauaufsicht

inkl. Prüfstatik

Leistungszeitraum.png
Leistungszeitraum

2013 - 2022

Auftraggeber.png
Auftraggeber

VAMED Standortentwicklung und Engineering GmbH

Kosten.png
Baukosten

200 Mio.

Weitere Referenzprojekte

KONTAKTIEREN
SIE UNS JETZT

Wir beantworten Ihre Fragen rasch und verlässlich.

Büros:

Graz, Wien

Kontakt:

Scroll to Top